Traumhafte Verpackung für die Linzer Torte (Text:Linz-Tourismus)

Jedes Jahr wird eine spezielle Linzer-Torten-Dose von einem Künstler aus der Donaustadt gestaltet und in limitierter Auflage vom Linz Tourismus den Konditorbetrieben und Bäckereien zur Verfügung gestellt. Für das Design der Jahresedition 2021 wurde Lukas Johannes Aigner gewonnen.


Süße Botschafterin über die Grenzen hinaus

Seit 2015 beauftragt der Linz Tourismus jedes Jahr einen Linzer Künstler für eine neue Verpackung. Die Kunsteditionen sollen die Mehlspeise noch stärker mit der Stadt verknüpfen. Wenn möglichst viele Menschen den Geschenkeklassiker in der kunstvollen Dose weitergeben, hebt das auch den Bekanntheitsgrad ihrer Heimatstadt. „Die Torte in der Kunstdose ist das perfekte Mitbringsel aus Linz. Und das sehen wir auch an den Verkaufszahlen der Dosen. Diese haben sich in den letzten Jahren äußerst positiv entwickelt. Für 2021 werden insgesamt 10.000 Stück bei den Konditoren verfügbar sein“, erzählt Tourismusdirektor Georg Steiner. „Diese Kooperation ist eine weitere Aktion, mit der der Linz Tourismus gezielt die Betriebe fördert“, so der Aufsichtsratsvorsitzender KR Manfred Grubauer.

Foto: Gregor Hackl

Kooperation mit Linzer Künstlern Für die siebte Edition der originellen Verpackung wurde der Linzer Lukas Johannes Aigner beauftragt. In der Stadt ist er durch seine ästhetische Ausdrucksform und durch das Feingefühl, mit dem seine Bilder entstehen, zum beliebten und angesehen Künstler geworden. Auch die neue Dose für die Linzer Torte trägt seine unverkennbare Handschrift. Linz sieht Lukas Johannes Aigner als idealen Ort des kreativen Schaffens:

So bunt und vielfältig wie sich die Stadt momentan präsentiert, bietet Linz genügend Raum für neue Ideen. Als Lebensmittelpunkt für einen Künstler einfach optimal“, so Lukas Johannes Aigner. Er hat seiner Kreativität freien Lauf gelassen und ein besonderes Unikat entworfen. Bei seinen Arbeiten ist es ihm wichtig, dass beim Betrachter die Fantasie angeregt wird. Auf der Designdose 2021 für die Linzer Torte hat er eine schlafende Frau gezeichnet.

In der neuen Galerie des Künstlers Lukas Johannes Aigner (r.) mit Tourismusdirektor Georg Steiner und Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer wurde die Designdose der Linzer Torte vorgestellt. Die beliebte Linzer Torte hat eine lange Geschichte: Sie ist die älteste nach einer Stadt benannten Torte der Welt und ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Linz-Fans und Besucher der Donaustadt genießen die Mehlspeise nicht nur vor Ort in ihrer Heimat, sondern nehmen diese auch als Mitbringsel mit nachhause und verschenken diese in der ganzen Welt. „Für einen Ostergruß aus Linz ist die Linzer Torte in der Designdose ideal zum Verschicken. Die von Linzer Künstler jährlich neu gestalteten Designdosen sind bereits beliebte Sammlerstücke geworden“, freut sich Doris Lang-Mayerhofer, Stadträtin für Kultur, Tourismus und Kreativwirtschaft. Die Zusammenarbeit mit den Linzer Konditoren und Bäckereien hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Corinne Wandling von der k.u.k. Hofbäckerei freut sich bereits auf die neue Designdose: „Die bunten Verpackungen sind jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns, den Mehlspeisenklassiker wieder in einer so kunstvollen Dose anzubieten.“ Das sieht auch Leo Jindrak so: „Gerade für Ostern und Muttertag passt die Linzer Torte geschmacklich perfekt. Wer seinen Liebsten damit eine Freude machen möchte, kann diese in der Designdose auch online bestellen und verschenken“.

Insgesamt acht Konditoreien, Bäckereien und Verkaufsstellen in Linz bieten die bunte, kreative Tortenverpackung. Je nach Größe der Torte kostet die Mehlspeise in der Kunstdose zwischen 6,50 und 16 Euro.